Saucen

Die richtige Sauce passend zu jedem Rezept

18.11.2022

Jetzt geht´s an die Sauce.

 

Als Basis vewende ich die Knoor Bratensauce von REWE, für 2.99 EUR eine günstige und vor allem sehr gute Basissauce. Anschließend suche ich mir die passenden Saucen jeweils zum Gericht aus. Ich habe hier einmal 4 verschiedene Saucen vorbereitet und zeige Euch wie einfach die Zubereitung dafür ist. 

 

Für alles gilt die Basissauce als Fundament. Diese ist einfach zuzubereiten. Ich persönlich koche zu Hause immer für 4 Personen, also bereite ich einmal 500ml Sauce jeweils zu. Hierzu nehme ich 50 Gramm Knorr Bratensauce und 500 ml Wasser. Unter einrühren koche ich das alles ca. 3 Minuten unter. 

 

Die Basis ist geschafft. 

 

Vegane Champigons-Creme Sauce. (hört sich lecker an)
Hierzu brauche ich: 

  • Butter 70 g
  • Zwiebeln 80 g
  • Champignons 250 g
  • Weißwein 100 ml
  • Vegane Kochcreme 200 ml
  • Salz und Pfeffer

 

Jetzt geht´s der Reihe nach weiter:

  • Zwiebelwürfel in Butter glasig anschwitzen.
  • Geschnittene Champignons hinzugeben und anbraten.
  • Mit Weißwein ablöschen und um 50 % reduzieren lassen.
  • Vegane Kochcreme angießen und aufkochen.
  • Mit der Grundsauce aufgießen und aufkochen lassen gegebenfalls mit Salz & Pfeffer nachschmecken.

Fertig ist meine erste Sauce. 

 

Als zweites machen wir eine klassische Paprikasauce:
Wir brauchen: 

  • Paprika, rot, in streifen geschnitten 100 g
  • Paprika, gelb, in streifen geschnitten 100 g
  • Zwiebeln, in julienne geschnitten 100 g
  • Essig 30 ml

Und auch hier geht´s jetzt der Reihe nach weiter: 

 

  • Paprika mit Zwiebeln anschwitzen.
  • Mit etwas Wasser ablöschen und schmoren.
  • Mit der Grundsauce auffüllen.
  • Abschmecken mit Essig und Salz Pfeffer.

Fertig ist meine klassische Paprikasauce.

 

Und, schon begeistert? Nein, dann kommen wir jetzt zu meiner Lieblingssauce, der Preisselbeersauce:

Wir brauchen:

  • Zwiebeln rot, fein gewürfelt 100 g
  • Traubensaft, rot 100 ml
  • Preiselbeeren 150 g

und wir machen dann mal weiter: 

  • Zwiebeln anschwitzen.
  • mit Traubensaft ablöschen.
  • Reduzieren und mit der mit der Grundsauce auffüllen.
  • Preiselbeeren zufügen und beliebig abschmecken.

Anschließend auf den Teller, wie gesagt, meine Lieblingssauce. 

 

Last but not least kommen wir zur Curry Sauce, auch echt lecker. Hierzu brauchen wir noch ein zusätzliches Produkt, welches aber bei REWE für 99 Cent. Nennt sich grüne Currypaste. 

Wir brauchen:

  • Apfelwürfel 200 g
  • Schalotten, gewürfelt 50 g
  • Apfelsaft 50 ml
  • und 40 Gramm unserer Curry Paste

Weiter zur Zubereitung: 

  • Apfelwürfel mit Schalotten anschwitzen.
  • Ablöschen mit Apfelsaft und die Curry Paste untermischen.
  • Mit der Grundsauce auffüllen und beliebig abschmecken.

Und, schon haben wir einmal eben 4 verschiedene Saucen gezaubert. Wie gesagt, Saucen waren für mich immer ein rotes Tuch. Aber seit ich diese Rezepte verwende, ist Saucen zubereiten ein Kinderspiel. 

 

 

 

Weiterempfehlen